October 17, 2006

Sabaidy Laos

Da wir uns ja eigentlich gar nicht mehr in Laos befinden, sondern schon seit drei Tagen in Cambodia sind, moechte ich nochmal kurz die Eindruecke und Highlights von Laos beschreiben. Angefangen hat alles damit, dass wir an der Grenze ankamen und hofften, dass sich das alles ausgeht, aus China moeglichst schnell raus, hoeffentlich klappt das mit der Grenze, dem Visum, das keines ist, usw.
Dort angekommen wurde uns erstmal gesagt, es geht jetzt leider nicht, um halb fuenf, wir muessen warten und koennen drueben, das war aber schon Laos, etwas essen gehen....denn die Grenz-Mannschaft muesse nun eine Stunde Volleyball spielen. Irre einfach. Knut hat natuerlich mitgespielt, dennoch mussten wir bis halb sechs warten, um dann weiter zu fahren und unser erstes Beer Lao und extrem gutes Essen serviert zu bekommen. Ein guter Einstieg, keine Frage. Ich muss zu geben, meine geographischen und geschichtlichen Kenntnisse sind nicht die tollsten, deshlb ist dieses Reisen fuer mich auch so unglaublich lehrreich. Man lernt so viel ueber sich und seinen Partner, aber genauso ueber Geographie, Geschichte und die Menschen der besuchten Orte. Von Laos Geschichte angefangen, dem Krieg und den schrecklichen Folgen. Gebiete, die bis heute nicht betreten werden, da sie noch vermient sind.




2 comments:

Mami said...

Hallo Juli,

Ich hab´dir heute noch ein e-mail geschickt, hoffentlich erreicht es dich, wenn nicht, dann ruf`mich bitte an, wegen der Kinder im Waisenhaus und so. Bussi Mami

Anonymous said...

liebe julie!
bitte, bitte ganz viel auch über kambodscha schreiben, hab mich total verliebt in dieses land. für phnom penh hab ich einen übernachtungstip: the last home. sehr romantisches guest house, ...:-)) ah, freu mich schon so auf jänner (auf nach laos am 21. jänner) . hier wirds allmählich kalt. viel kraft für die durchreise. die strassen sind die hölle.... bussi maria